Emeritus

Seit 2004 untersuchte die Abteilung Zelluläre und Molekulare Immunologie, geleitet von Rudolf Grosschedl, die transkriptionelle Kontrolle von zellulärer Differenzierung und ‚cell commitment’. Dies kann sowohl in Antwort auf extrazelluläre Signale als auch auf intrazelluläre Regelkreise geschehen. 2020 emeritierte sich Rudolf Grosschedl und führt seitdem die Forschung mit einem Emeritus Labor fort. Das Ziel ist weiterhin, die molekularen Mechanismen zu verstehen, die zum einen der Entstehung von B-Lymphozyten aus hämatopoietischen Stammzellen zugrunde liegen und zum anderen der Regulation der Pluripotenz embryonaler Stammzellen.

Emeritus Labor Rudolf Grosschedl

Zellulare und molekulare Immunologie [mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht