Group Leader

Dr. Erika Pearce
Dr. Erika Pearce
Senior Group Leader and Director
E-Mail:pearce@...

Lab Erika Pearce

Assistant: Kimberly Mueller phone: +49 761 5108-450 Email: mueller@ie-freiburg.mpg.de

Laboratory Erika Pearce

Der Stoffwechsel von Immunzellen im Tumorgewebe

Während einer produktiven Immunantwort gegen Krebs werden naive antigen-spezifische T-Zellen aktiviert und produzieren eine Vielzahl von Effektor-Molekülen, die den Tumor bekämpfen.

Doch oft erfahren T-Zellen eine progressive Abnahme ihr Funktion und Reaktionsfähigkeit während Krebserkrankung. Wenn T-Zellen nicht richtig funktionieren, wachsen die Tumore weiter. Wir haben kürzlich zeigen können, dass Fehlfunktionen oder die Erschöpfung von T-Zellen während der Tumorbekämpfung Ergebnis einer Stoffwechselkonkurrenz zwischen T-Zellen und Krebszellen um Nährstoffe im Tumorgewebe sind. Bereits die Konkurrenz um Glukose kann das Vermögen zur aeroben Glykolyse bei T-Zellen, die den Tumor inflitrieren sollen, schwächen. Die aerobe Glykolyse wird benötigt, um die volle Effektor-Funktion der T-Zellen bereitzustellen und das Tumorwachstum zu kontrollieren.

Wir konnten ebenso zeigen, dass mehrere Immun-Checkpoint-Inhibitoren, die verwendet werden, um Krebspatienten zu behandeln, Glukose im Tumormikromilieu wiederherstellen können und so die T-Zell-Glykolyse als auch die Produktion von Effektor-Zytokinen ermöglichen. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass neue Anstrengungen der Krebsforschung die Idee der Stoffwechselkonkurrenz, die in Tumorgeweben auftritt und das Tumorwachstum deutlich beeinflusst, berücksichtigten sollten. 

Gegenwärtig konzentrieren wir uns auf die Frage, ob auch vorübergehende Nährstoffbeschränkungen zu dauerhaften Erschöpfungszuständen bei T-Zellen führen können.

 
loading content
Zur Redakteursansicht