Leitung der Einheit

profile_image
Dr. Ulrike Bönisch
Telefon:+49 761 5108 697

Ausgewählte Publikationen

1.
Arrigoni L, Richter AS, Betancourt E, Bruder K, Diehl S, Manke T and Bönisch U (2015)
Standardizing chromatin research: a simple and universal method for ChIP-seq.
2.
Bönisch U, Arrigoni L, Betancourt E and Bruder K (2015)
Automatisierte Herstellung von ChIP-Seq-Sequenzbibliotheken
3.
Roidl D, Hellbach N, Bovio P, Villarreal A, Heidrich S, Nestel S, Grüning B, Bönisch U and Vogel T (2015)
DOT1L activity promotes proliferation and protects cortical neural stem cells from activation of ATF4-DDIT3-mediated ER stress in vitro.
4.
Mayer S, Gilsbach R, Preissl S, Monroy Ordonez EB, Schnick T, Beetz N, Lother A, Rommel C, Ihle HM, Bugger H, Rühle F, Schrepper A, Schwarzer M, Heilmann C8, Bönisch U, Gupta SK, Wilpert J, Kretz O, von Elverfeldt D, Orth J, Aktories K, Beyersdorf F, Bode C, Stiller B, Krüger M, Thum T, Doenst T, Stoll M, Hein L. (2015)
Adrenergic Repression of the Epigenetic Reader MeCP2 Facilitates Cardiac Adaptation in Chronic Heart Failure.
5.
Ost A, Lempradl A, Casas E, Weigert M, Tiko T, Deniz M, Pantano L, Boenisch U, Itskov PM, Stoeckius M, Ruf M, Rajewsky N, Reuter G, Iovino N, Ribeiro C, Alenius M, Heyne S, Vavouri T, Pospisilik JA. (2014)
Paternal diet defines offspring chromatin state and intergenerational obesity.
6.
Gilsbach R, Preissl S, Grüning BA, Schnick T, Burger L, Benes V, Würch A, Bönisch U, Günther S, Backofen R, Fleischmann BK, Schübeler D, Hein L. (2014)
Dynamic DNA methylation orchestrates cardiomyocyte development, maturation and disease.

Einheit für Tiefen-Sequenzierung

Einheit für Tiefen-Sequenzierung

Die Einheit für Tiefen-Sequenzierung am Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik (MPI-IE) bietet Sequenzierungen im Hochdurchsatz-Verfahren an, in erster Linie für Gruppen des Instituts. Die Einheit hat hochqualifizierte Mitarbeiter, ist mit modernster Technik ausgestattet und steht in engem Austausch mit der Bioinformatik-Einheit am MPI-IE. Neben der Verarbeitung standardisierter Proben wird viel Wert auf die Optimierung, Automatisierung und Standardisierung bestehender Arbeitsabläufe gelegt, entsprechend international sich entwickelnden Standards.

Neben der Interaktion mit den Forschungsgruppen am Institut ist die Einheit Teil eines regionalen (MEDEP) und eines bundesweiten (DEEP) Forschungsverbundes. Für diese erzeugt die Einheit ChIP-Seq-Daten und Referenz-Epigenome unterschiedlicher Gewebetypen. Als eines von sechs Zentren in Deutschland, die die Epigenome erstellen, hat die Einheit einen komplett semi-automatisierten ChIP-Ablauf etabliert, der Chromatin-Extraktion, Chromatin-Immunpräzipitation, Datenbank-Vorbereitung und Deep-Sequenzierung entsprechend höchsten internationalen Standards und Qualitätskontrollen umfasst.

Weitere Informationen zu den Services der Einheit für Tiefensequenzierung finden Sie auf der englischen Seite.

 
loading content