Kontakt

profile_image
Marcus Rockoff
public relations officer
Telefon:+49 761 5108-368

presse@ie-freiburg.mpg.de

Externe Links

Die Filmreihe "Max Planck Cinema" zeigt aktuelle Projekte von der vordersten Front der Grundlagenforschung - anschaulich und für jeden verständlich!Und alle zwei Wochen gibt es hier zwei neue Filme!

Max Planck Cinema

Die Filmreihe "Max Planck Cinema" zeigt aktuelle Projekte von der vordersten Front der Grundlagenforschung - anschaulich und für jeden verständlich!

Und alle zwei Wochen gibt es hier zwei neue Filme! [mehr]
Podcasts sind abonnierbare Audiodateien. Jede Woche blicken detektor.fm in Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft auf neue Entwicklungen und Ergebnisse in der deutschen Forschungslandschaft. 

Max-Planck-Podcasts

Podcasts sind abonnierbare Audiodateien. Jede Woche blicken detektor.fm in Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft auf neue Entwicklungen und Ergebnisse in der deutschen Forschungslandschaft.  [mehr]

Mediathek

Eine Auswahl an Filmen, die Wissenschaftler des MPI-IE und ihre Forschung präsentiert.

J. Andrew Pospisilik über “Rethinking DNA as a blueprint for development”

Was macht eigentlich eineiige, kaum unterscheidbare Zwilling so ununterscheidbar. Heute wissen wir Genetik ist nicht alles. So deuten Studien mit Mäusen darauf hin, dass das Erbgut „formbarer” ist, als bisher gedacht wurde. J. Andrew Pospisilik vom Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik erklärt im ideaslab des Weltwirtschaftsforum 2017 in Dalian, was diese neuen Erkenntnisse für Potentiale für den Menschen mit sich bringen.

J. Andrew Pospisilik - Rethinking DNA as a blueprint for development (Englisch)

Erika Pearce zur Frage “How Does Metabolism Influence the Function of Different T Cell Types?”

Erika Pearce erläutert in diesem englischsprachigen Videointerview, wie Sie und ihr Team den Stoffwechsel von Immunzellen erforschen. So konnte das Team zeigen, wie die Morphologie der Mitochondrien die Entwicklung und Funktion verschiedener Immunzelltypen beeinflusst. Erfahren Sie in diesem Video mehr über die Hintergründe und wie die Erkenntnisse in zukünftig für die medizinische Anwendung genutzt werden können.

Auf dem Portal latestthinking.org finden Sie nicht nur das Video, sondern auch zusätzlich Informationen wie Kapitelmarken, englische Untertitel, weiterführende Literatur und zusätzliche Videos von Erika Pearce.

Erika Pearce - How Does Metabolism Influence the Function of Different T Cell Types?

Asifa Akhtar zur Frage “How Does the Enzyme MOF Work as a Molecular Bridge between Epigenetics and Metabolism?”

Die Idee von latestthinking.org ist einfach: Wissenschaftler erläutern die Erkenntnisse Ihrer neuesten Publikationen und geben damit einen Ein- und Überblick über ihre Forschung. In diesem englischsprachigen Video berichtet Asifa Akhtar, Gruppenleiterin am MPI-IE, von den neuesten Erkenntnisse über das Enzym MOF. Ihre Studien konnten zeigen, dass MOF nicht nur im Zellkern, sondern auch in den Mitochondrien zu finden ist. Dies bietet eine ganz neue Perspektive auf die Frage, wie Veränderungen der Umwelt, die den Stoffwechsel beeinflussen, gleichzeitig auch die Expression wichtiger Genen betrifft. 

Auf latestthinking.org finden Sie nicht nur das Video, sondern auch zusätzlich Informationen wie Kapitelmarken, englische Untertitel, weiterführende Literatur und zusätzliche Videos von Asifa Akhtar.

Asifa Akhtar – How Does the Enzyme MOF Work as a Molecular Bridge between Epigenetics and Metabolism?

Asifa Akhtar über "The beauty of the X chromosome”

Asifa Akhtar leitet die Abteilung für Chromation-Regulierung. Das Labor erforscht die epigenetischen Mechanismen, die der geschlechtsspezifischen X-chromosomalen Genregulierung unterliegen. Als Modell dient die sog. Dosiskompensierung der Taufliege (Drosophila melanogaster) – ein Mechanismus, mit dem die Männchen das fehlende X-Chromosom ausgleichen. 2012 haben die Forscher wichtige Einblicke in die Beschaffenheit des für die Dosiskompensierung verantwortlichen Proteinkomplexes gewonnen und sie konnten nachweisen, auf welche Weise dieser Proteinkomplex im Zellkern die Dosiskompensierung beeinflusst.

Asifa Akhtar über "Die Schönheit des X-Chromosoms" (engl)

Video-Interview mit Asifa Akhtar, geschäftsführende Direktorin des MPI-IE

Andrew J. Pospisilik und Harald Esterbauer über das Enzym HO-1 und wie es Übergewichtige krank macht

Andrew J. Pospisilik, Gruppenleiter am MPI-IE, und Prof. DDr. Harald Estenbauer (Medizinische Universität Wien) erläutern die Ergebnisse ihrer Studie “Heme Oxygenase-1 Drives Metaflammation and Insulin Resistance in Mouse and Man” und diskutieren wie dieses Enzyme die Gesundheit von übergewichtigen Personen beeinflusst.

Video-Interview zu "HO-1 macht Dicke krank"

Wer bin ich nicht?
– Videoabstract: Pospisilik et al. 2016 – Cell 163 (3), 353-364.

Wir sind Insekten viel ähnlicher als wir dachten – zumindest epigenetisch. Erfahren Sie mehr über unseren neu entdeckten epigenetische Schalter, der bei Individuen mit identischem genetische Material, wie eineiigen Zwillingen, zu Normal- oder Übergewicht führt.

Andrew J. Pospisilik über den neu entdeckten epigenetischer Schalter für Übergewicht

Epigenetics: Packaging Art in the Cell

Chromatin ist ein Komplex von Makromolekülen in Zellen, der unter anderen die Funktion übernimmt, die langen chromosomalen DNA-Stränge in ihrer Länge um das rund 10.000- bis 50.000-fache zu verkürzen und zu verpacken, so dass diese in den Zellkern passen. Dabei reguliert das Chromatin auch die Genexpression. In diesem Video erläutert Thomas Jenuwein, Direktor am MPI-IE, die Prinzipien der Epigenetik und beschreibt wie Veränderungen der Verpackung der DNA die Genexpression beeinflussen.

Epigenetik - Verpackungskunst in der Zelle

Was ist Epigenetik?

Thomas Jenuwein, Direktor am MPI-IE über Epigenetik und dessen Potentiale.

Was ist Epigenetik?

Thomas Boehm: Ernst-Jung Preis für Medizin 2014

Die Jung Stiftung ehrt Dr. Thomas Boehm, Max-Planck-Institut für Immunbiologie and Epigenetik, Freiburg, Germany, mit dem Ernst-Jung Preis für Medizin 2014.

Portrait über Thomas Boehm - Preisträger des Ernst Jung-Preises 2014

Thomas Boehm und die Schule der T-Zellen

Das Neunauge ist ein Sonderfall unter den Wirbeltieren, denn es besitzt keine Thymusdrüse. Dort lernen die T-Zellen des Immunsystems normalerweise Krankheitserreger zu erkennen. Thomas Böhm möchte wissen, wie das Neunauge trotzdem mit Bakterien und Viren fertig wird. Mit diesem Wissen könnten eines Tages Immunerkrankungen besser behandelt werden.

Thomas Boehm und die Schule der T-Zellen

 
loading content