Informationen

Chancengleichheit

Labor für werdende und stillende Mütter

Das MPI-IE ist ein Forschungsinstitut in der biologisch-medizinischen Grundlagenforschung. Somit nimmt das Experimentieren im Labor für viele Mitarbeiterinnen einen großen Anteil der täglichen Arbeit ein. Schwangere und stillenden Mitarbeiterinnen können an einem Laborarbeitsplatz einer gesundheitlichen Gefährdung ausgesetzt sein. Denn durch den Umgang mit einigen chemisch-biologischen Arbeitsstoffen kann Leben und Gesundheit von Mutter und Kind gefährdet werden. Daher sind für sie die Regeln des Mutterschutzes von besonderer Bedeutung.

Um schwangeren oder stillenden Mitarbeiterinnen den Fortgang der eigenen Forschungsprojekte so lange wie möglich zu gewährleisten sowie den Wiedereinstieg in den Laboralltag so einfach wie möglich zu gestalten, hat das MPI-IE ein Labor für werdende und stillende Mütter eingerichtet. In enger Zusammenarbeit mit dem Team des Arbeitsschutzes des Instituts sowie unter Berücksichtigung der aktuellen Gefahrstoffverordnung sind so spezielle Laborarbeitsplätze entstanden, die Leben und Gesundheit von Mutter und Kind durch die berufliche Tätigkeit nicht gefährden.

Den Mitarbeiterinnen ermöglicht das MPI-IE damit eine möglichst reibungslose und lange Teilnahme am Institutsalltag. Zudem erhalten werdende oder stillenden Mütter durch dieses Angebot mehr Flexibilität bei der zeitlichen Planung von Mutterschaftsurlaub bzw. Elternzeit vor und nach der Geburt des Kindes.

 
loading content
Zur Redakteursansicht