Kontakt

Dr. Asifa Akhtar
Dr. Asifa Akhtar
Senior-Gruppenleiterin und Direktorin
Telefon:+49 761 5108-565
E-Mail:akhtar@...

Labor Asifa Akhtar

Assistenz: Linda Schmidl Tel: +49 761 5108-564 E-Mail: schmidl@ie-freiburg.mpg.de

Prof. Dr. Thomas Jenuwein
Prof. Dr. Thomas Jenuwein
Senior-Gruppenleiter & Direktor
Telefon:+49 761 5108-785

Labor Thomas Jenuwein

Assistenz: Marcela Mare Tel: +49 761 5108 574 E-Mail: mare@ie-freiburg.mpg.de

Marcus Rockoff
Marcus Rockoff
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | public relations officer

presse@ie-freiburg.mpg.de

Keynote

Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik (MPI-CBG), DresdenDie Keynote mit dem Titel „Biomolecular condensates and their implications for physiology and disease“ von Anthony Hyman startet am Mittwoch, den 5. Dezember 2018 um 20:00 Uhr.© Tristan Vostry

Anthony Hyman

Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik (MPI-CBG), Dresden

Die Keynote mit dem Titel „Biomolecular condensates and their implications for physiology and disease“ von Anthony Hyman startet am Mittwoch, den 5. Dezember 2018 um 20:00 Uhr.

© Tristan Vostry
[mehr]

Weitere Informationen

Max Planck Epigenetics Meeting 2018

Bereits zum fünften Mal findet am MPI-IE in Freiburg das „Max Planck Epigenetics Meeting“ statt

4. Dezember 2018

Alle zwei Jahre pendelt die internationale Epigenetik- und Chromatin-Forschungsgemeinschaft ins idyllische Freiburg am Fuße des Schwarzwalds. Der Grund: Seit 2010 findet dort das „Max Planck Epigenetics Meeting“ am MPI für Immunbiologie und Epigenetik statt, das sich seit seiner ersten Auflage in 2010 zu einer zentralen Konferenz im Bereich Chromatin und Epigenetik in Europa entwickelt hat.

Epigenetik bezieht sich auf vererbbare Veränderungen in der Genexpression, der keine Veränderungen an der DNA-Sequenz zugrunde liegen. Epigenetische Mechanismen wie Histonmodifikation, Nukleosomenumbau, DNA-Methylierung, nicht-kodierende RNAs und Transkriptionsfaktoren spielen eine grundlegende Rolle für die epigenetische Regulation. In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass die Epigenetik bei einer Vielzahl von menschlichen Krankheiten eine wesentliche Rolle spielt.

Das dreitägige Treffen in Freiburg bietet eine Plattform für die Spitzenforschung in diesem Bereich und renommierten Referentinnen und Referenten sowie exzellenten Nachwuchsforschenden die Möglichkeit in über 40 Vorträgen und Posterpräsentationen neueste Daten und Erkenntnisse zu präsentieren. Verschiedene Panels zu Non-coding DNA, Transkriptionsregulation, Genomorganisation, Higher Order Structuring sowie Vererbung und Krebs nehmen dabei die neuesten Fortschritte des Forschungsfeldes in den Blick. Die von den Max-Planck-Direktoren Asifa Akhtar und Thomas Jenuwein organisierte Konferenz zielt dabei darauf ab, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und ihre Forschungsthemen aus den verschiedenen Bereichen miteinander zu vernetzen.

Weitere Highlights der diesjährigen Konferenz sind die Keynote Lecture von Max-Planck-Direktor Anthony Hyman aus Dresden, der zum Thema „Biomolecular condensates and their implications for physiology and disease“ am Abend des ersten Konferenztags sprechen wird, sowie die Verleihung des Posterpreises. Wie bereits in den letzten Jahren wird dieser vom SFB 992 „Medizinische Epigenetik“ (MEDEP) der Universität Freiburg gestiftet. Die Gewinner werden am Freitag, den 7. Dezember 2018 bekannt gegeben.

Weitere Informationen und sowie detaillierte Programm des 5. Max Planck Epigenetics Meeting finden Sie auf der Konferenz-Website.

Wenn Sie über die Konferenz twittern möchten, nutzen Sie bitte den Hashtag: #MPIEpigenetics2018

Update

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Posterpreises 5. Max Planck Freiburg Epigenetics Meeting:

Fotogalerie des 5. Max Planck Freiburg Epigenetics Meeting

 
loading content
Zur Redakteursansicht