Infos

Der Familienservice in Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft bietet Beschäftigten des Instituts die Vermittlung von Betreuungsmöglichkeiten an, von der Tagesmutter, über die Betreuung bei Krankheit von Kindern, Organisation von Feriencamps und Hilfe bei der Organisation von Pflege von Erwachsenen.

Der Familienbetreuungsservice – „pmeFamilienservice“

Der Familienservice in Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft bietet Beschäftigten des Instituts die Vermittlung von Betreuungsmöglichkeiten an, von der Tagesmutter, über die Betreuung bei Krankheit von Kindern, Organisation von Feriencamps und Hilfe bei der Organisation von Pflege von Erwachsenen.

Chancengleichheit

Familienservice

Die Suche und Auswahl von geeigneten Betreuungsangeboten für Kinder ist sehr zeitaufwendig. Ohne einschlägige Erfahrungen ist es oft schwierig, in der Vielzahl an Angeboten häufig auch kurzfristig die geeignetste Option für sich und die eigene Familie auszuwählen. 

Deswegen kooperiert die MPG mit dem Familienservice-Unternehmen „pmeFamilienservice“. Es unterhält ein Portal zur Vermittlung von Betreuungspersonen und ist Ansprechpartner bei allen Fragen rund um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf; von der Tagesmutter, Notfall-Betreuung über den Kindergartenplatz, die Betreuung bei Krankheit von Kindern bis hin zur Organisation von Feriencamps und Orientierungshilfe in Bezug auf betreuungsbedürftige ältere Angehörige. 

Auf der Basis eines Beratungsgesprächs hilft der Familienservice nicht nur sich in der Vielzahl der Angebote zurechtzufinden, sondern entwickelt zudem auf die persönliche und familiäre Situation abgestimmte Betreuungslösungen:

  • Kinderbetreuung
    • Kindertagespflege und Kinderbetreuungseinrichtungen
    • Babysitter, Kinderbetreuung im Privathaushalt, Au Pairs, Granny to go
    • Notbetreuung im Privat-Haushalt oder Back-up Einrichtungen
    • Angebote von Ferienbetreuungen
    • Tagungsbetreuung

  • Seniorenpflege
    • Beratung zu Pflegelösungen und Finanzierung von Pflege
    • Vermittlung von Betreuern und Heimplätzen
    • Unterstützung bei der Entwicklung von geeigneten Betreuungskonzepten 

  • umfangreiches Online-Portal mit 24-Stunden-Service
    • Informationen für Hilfe zur Selbsthilfe zu allen pflege- und betreuungsrelevanten Themen
    • umfangreiche Materialien wie Entscheidungshilfen, Checklisten und Gesetzestexte

Die Beschäftigten des MPI-IE können diesen Dienst kostenlos in Anspruch nehmen. Ausgaben, die für die Beratung und Vermittlung entstehen, trägt die Max-Planck-Gesellschaft. Alle Kosten für die eigentliche Betreuung leisten die Familien direkt an die betreuende Person oder Einrichtung, sie richten sich nach Art und Umfang der Betreuung.

 
loading content
Zur Redakteursansicht