Interviewreihe: Frauen in der Wissenschaft

„Frauen in der Wissenschaft ziehen mehr Frauen in der Wissenschaft an“

11. Februar 2024

Der Internationale Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft, der am 11. Februar jährlich zelebriert wird, rückt die Beiträge von Wissenschaftlerinnen in den Mittelpunkt und befasst sich mit den anhaltenden geschlechtsspezifischen Ungleichheiten in den MINT-Bereichen. Trotz der Fortschritte bei der Erhöhung des Frauenanteils in MINT-Fächern und der Wissenschaft bestehen nach wie vor erhebliche Ungleichheiten. Vorbilder sind wichtig, um die nächste Generation zu inspirieren. So werden erfolgreiche Wissenschaftlerinnen sichtbar und motivieren mehr Frauen und Mädchen eine wissenschaftliche Laufbahn einzuschlagen. Anlässlich des Internationalen Tags der Frauen in der Wissenschaft berichten wir über den beruflichen Weg und die Erfolge unserer Mitarbeiterinnen einer Interview-Serie.

Der 11. Februar ist der Internationalen Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft. Der ist den bahnbrechenden Errungenschaften aktueller und historischer Forscherinnen gewidmt. Er mahnt aber auch, dass die Geschlechterunterschiede in den Bereichen der Naturwissenschaften, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik (STEM) auf der ganzen Welt anhalten.

Es gab in den letzten Jahren bedeutende Fortschritte die Geschlechterlücke den STEM-Bereichen zu verringern. Forschungsinstitutionen und Regierungen weltweit haben Richtlinien implementiert, die darauf abzielen, Frauen und Mädchen in der Wissenschaft zu fördern. Jedoch, so betonen die Vereinten Nationen, „besteht eine signifikante Geschlechterlücke über die Jahre hinweg auf allen Ebenen der STEM-Disziplinen weltweit. Auch wenn Frauen enorme Fortschritte bei der Steigerung ihrer Teilnahme an der höheren Bildung gemacht haben, sind sie in diesen Feldern immer noch unterrepräsentiert.“

Über die Bedeutung von Vorbildern

Vorbilder spielen eine entscheidende Rolle bei der Inspiration der nächsten Generation von Wissenschaftlerinnen. Die Geschichten und Hintergründe von Frauen, die in ihren jeweiligen wissenschaftlichen Bereichen führend sind, dienen als wichtige Motivation für junge Mädchen. Anlässlich des Internationalen Tages der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft 2024 möchten wir einige dieser fantastischen Frauen vorstellen, die Vorbilder und auch unsere Mitarbeiterinnen sind. Wir glauben fest an die Kraft von Vorbildern und wissen, dass die Sichtbarkeit erfolgreicher Frauen in der Wissenschaft mehr Mädchen und Frauen dazu ermutigen wird, eine wissenschaftliche Karriere anzustreben.

In den kommenden Wochen werden wir regelmäßig Geschichten einiger unserer Forscherinnen teilen. Durch eine Reihe von Interviews haben wir ihre Wege in die Wissenschaft dokumentiert, was ihre Leidenschaft für die Arbeit in diesem Feld begründet und woran sie die derzeit in unseren Laboren forschen.

Lesen Sie die Interviews hier:

Frauen in der Wissenschaft

Frauen in der Wissenschaft
„Frauen in der Wissenschaft ziehen mehr Frauen in der Wissenschaft an“ mehr

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht