Leitung der Einheit

Dr. Plamen Georgiev
Dr. Plamen Georgiev
Telefon:+49 761 5108 705

Ausgewählte Publikationen

1.
Ilik, I.A., Quinn, J.J., Georgiev, P., Tavares-Cadete, F., Maticzka, D., Toscano, S., Wan, Y., Spitale, R.C., Luscombe, N., Backofen, R., Chang, H.Y., Akhtar, A. (2013)
Tandem Stem-Loops in roX RNAs Act Together to Mediate X Chromosome Dosage Compensation in Drosophila.
2.
Hallacli, E., Lipp, M., Georgiev, P., Spielman, C., Cusack,S., Akhtar, A., Kadlec, J. (2012)
Msl1-mediated dimerization of the dosage compensation complex is essential for male X-Chromosome regulation in Drosophila.
3.
Georgiev, P., Chlamydas, S., Akhtar, A (2011)
Drosophila dosage compensation: males are from Mars, females are from Venus.

Fliegeneinheit

Header image 1542037827

Fliegeneinheit

Die Fruchtfliege Drosophila ist einer der am besten charakterisierten mehrzelligen Organismen überhaupt. In den mehr als 100 Jahren seit ihrer Einführung als experimenteller Modellorganismus in die biologische Forschung erlaubte sie die Untersuchung zentraler biologischer Konzepte und Phänomene, was wiederum half, einige grundlegende Erkenntnisse der Biologie, wie etwa die Chromosomentheorie der Vererbung und grundlegende genetische Mechanismen tierischer Entwicklung und der Evolution, aufzuklären. Man erkannte zudem, dass viele Aspekte von Entwicklung und Verhalten beim Menschen Entsprechungen in Drosophila haben. Die vollständige Sequenzierung des Genoms von Mensch und Drosophila zeigten, dass mehr als 75% der Gene für menschliche Erbkrankheiten eindeutige Homologe in der Fruchtfliege haben. Die Vorteile des wesentlich kürzeren Lebenszyklus und eines erprobten Sets genetischer und molekularer Werkzeuge die für Drosophila zu Verfügung stehen, erlauben nun großangelegte genetische Analysen in Drosophila, um neue Wirkstoffe und therapeutische Targets zu identifizieren.

Plamen Georgiev im Gespräch mit einem Nutzer der Fliegeneinheit. Bild vergrößern
Plamen Georgiev im Gespräch mit einem Nutzer der Fliegeneinheit.

Derzeit nutzen vier Gruppen am MPI-IE Drosophila als Modellorganismus. Das Fliegenlabor bietet eine organisierte Infrastruktur, Beratung und Unterstützung bei der Anwendung schwieriger genetischer Techniken für die Forschung dieser Gruppen.

Weitere Informationen zu den Services der Fliegeneinheit finden Sie auf der englischen Seite.

 
loading content
Zur Redakteursansicht