Kontakt

Dr. Ritwick Sawarkar
Dr. Ritwick Sawarkar
Gruppenleiter
Telefon:+49 761 5108-378

Labor Ritwick Sawarkar

Marcus Rockoff
Marcus Rockoff
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | public relations officer

presse@ie-freiburg.mpg.de

Cell Stress Society International

Die Gesellschaft vereint Forscher, die Stressreaktionen mit molekularen und zellulären Ansätzen untersuchen oder von der molekularen und zellulären Ebene zur Organismenbiologie übergehen. Die 1999 gegründete Gesellschaft fördert die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Bereichen der Stressforschung, der internationalen wissenschaftlichen Zusammenarbeit und der Sensibilisierung der Öffentlichkeit.
 

Cell Stress Society International

Die Gesellschaft vereint Forscher, die Stressreaktionen mit molekularen und zellulären Ansätzen untersuchen oder von der molekularen und zellulären Ebene zur Organismenbiologie übergehen. Die 1999 gegründete Gesellschaft fördert die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Bereichen der Stressforschung, der internationalen wissenschaftlichen Zusammenarbeit und der Sensibilisierung der Öffentlichkeit.

 

[mehr]

Verwandte Artikel

Drei Forscher des MPI für Immunbiologie und Epigenetik erhalten Millionenförderung vom Europäischen Forschungsrat

Hattrick in Freiburg

29. November 2018

Drei Forscher des MPI für Immunbiologie und Epigenetik erhalten Millionenförderung vom Europäischen Forschungsrat [mehr]
Wie Zellen unter Stress Gene abschalten

Starker Dämpfer für Genaktivität

7. Februar 2019

Wie Zellen unter Stress Gene abschalten [mehr]

Max Planck Forscher erhält Alfred Tissières Young Investigator Award 2019

Cell Stress Society International (CSSI) zeichnet Ritwick Sawarkar aus

9. April 2019

Ritwick Sawarkar receives Alfred Tissières Young Investigator Award

Die Cell Stress Society International hat bekanntgegeben, dass Ritwick Sawarkar, Gruppenleiter am Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik in Freiburg, den diesjährigen „Alfred Tissières Young Investigator Award 2019“ erhält. Der Preis wird alle zwei Jahre für herausrragende Beiträge auf dem Gebiet der Hitzeschockproteine und zellulären Stressreaktion verliehen.

Die Auszeichnung ist nach Alfred Tissières (1917-2003) benannt, einem Pionier auf dem Gebiet der Hitzeschockproteine, der für seine Unterstützung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses weithin bekannt war. Der Forschungspreis wird an Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler verliehen, die weniger als 10 Jahre nach Erlangung Doktorgrades zu den erfolgreichsten ihres Fachgebietes gehören.

Die offizielle Verleihung findet während des diesjährigen CSSI-Kongresses vom 10. bis 14. November 2019 in San Diego statt.

Die Forschung von Ritwick Sawarkar konzentriert sich auf die Untersuchung epigenetischer Regulatoren wie DNA- und Histonmethyltransferasen, die an zellulären Stressreaktionen beteiligt sind. Um sich an Umweltveränderungen anzupassen, haben Zellen ausgefeilte Mechanismen entwickelt, um die Vielzahl an auf sie einwirkenden Stressfaktoren zu erfassen und auch darauf zu reagieren. Die Unfähigkeit der Zellen eine auf spezifische Belastungen zugeschnittene Reaktion vorzunehmen, ist in vielen Fällen Ursache von ernsthaften Erkrankungen wie beispielsweise Neurodegeneration. Im Labor am MPI-IE wollen Ritwick Sawarkar und sein Team verstehen, wie Zellen bestimmte Stressumgebungen wahrnehmen und wie zelluläre Signalübertragung an die Verpackung der DNA, das Chromatin erfolgt, um stressspezifische Transkriptionsreaktionen zu verändern. Die Forscherinnen und Forscher erhoffen sich sich mit einem besserem Verständnis der molekularen Signalwege, die die Stressreaktion der Zellen steuern, neue Behandlungsmöglichkeiten bei altersbedingten neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer oder Parkinson entdecken zu können.

Bereits im November 2018 wurde die Arbeit von Ritwick Sawarkar mit einem prestigeträchtigen ERC Consolidator Grant durch den Europäischen Forschungsrat (ERC) ausgezeichnet.

Biographie Ritwick Sawarkar

Ritwick Sawarkar, geboren in Mumbai, studierte Mikrobiologie an Bombay Universität in Mumbai und promovierte 2010 in Biologie am Indian Institute of Science in Bangalore, Indien. Anschließend war er Post-Doc an der ETH Zürich. Seit 2014 ist Ritwick Sawarkar unabhängiger Forschungsgruppenleiter am Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik in Freiburg.

 

 
loading content
Zur Redakteursansicht