DNA-Extraktion

DNA-Extraktion

für zu Hause…

Zur Molekularbiologie gehört natürlich auch immer das Experimentieren. Ein spannendes und gleichzeitig recht einfach durchzuführendes Experiment ist die Isolierung oder Extraktion von Erbgut aus Zellen. Unser Erbgut, die DNA (Deoxyribonucleic Acid, auf deutsch: Desoxyribonukleinsäure) ist in nahezu jeder Zelle enthalten und liegt dort gut verpackt im Zellkern. Trotzdem ist es gar nicht so schwierig mit einfach „Zutaten“, die fast jedem Haushalt vorhanden sind, DNA aus Obst und Gemüse zu extrahieren. Wie das geht und was du dazu brauchst, zeigen wir dir hier.

Die Theorie

Was ist eigentlich DNA und wo ist sie zu finden?

Hintergrund


Was brauchst du?

  • Schneidebrett, Küchenmesser, verschiedene Behälter und Gefäße
  • Pürierstab (Mixer) oder Zip-Beutel
  • Kaffeefilter oder Küchenrolle
  • Wasser
  • Salz
  • Spülmittel
  • Eiskalter Alkohol (d.h. Isopropyl-Alkohol oder Ethanol; erhältlich in Apotheken
  • Obst oder Gemüse (Tipp: Erdbeeren funktionen ganz wunderbar)
DNA-Extraktionsexperimente während des Zukunftstags am MPI in Freiburg.

So wird’s gemacht

  1. Schneide das Obst oder Gemüse in kleine Stückchen und fülle diese in einen Plastikbehälter
  2. Stelle nun den Extraktionspuffer her. Mische dazu ca. 5 ml Spülmittel, 1 TL  Salz und 50 ml Wasser in einem verschließbaren Glas. Schüttle und achte darauf, dass dabei wenig Schaum entsteht.
  3. Gieße nun 50ml Extraktionspuffer zu den vorher klein geschnittenen Früchten.
  4. Mixe die Früchte und den Extraktionspuffer – entweder indem du das Gemisch mit dem Pürierstab oder Mix zerkleinerst (Achtung: nur ganz kurz, damit die DNA-Fäden nicht zerstört werden) oder indem du das Gemisch mithilfe des festverschließbaren Zip-Beutel verkleinerst
  5. Stecke den Kaffeefilter oder ein Stück Küchenrolle in einen Trichter oder über ein Glas und filtriere vorsichtig die Lösung durch diesen Filter in das Gefäß.
  6. Gib nun ganz vorsichtig den eiskalten Alkohol hinzu. Halt dazu das Glas etwas schief  und lass den Alkohol behutsam über den Rand einfließen. Was kannst du beobachten?

Tipps und Tricks:

Unserer Kolleg:innen vom Freiburger Exzellenzcluster CIBSS haben zu diesem Experiment ein Video direkt aus dem Labor gedreht. Dort erhälst du weitere spannende Tipps und Hintergründe zum Experiment.

Anleitung für die DNA-Isolation mit einfachen Mitteln (Videoportal der Universität Freiburg) mehr

Weiter forschen:

Forsche weiter und probiere aus, ob das Experiment auch mit Desinfektionsmittel oder Brennspiritus klappt. Es gilt zwar, dass der Alkoholanteil min. 70% aufweisen sollte, damit die Fällung gut funktioniert, aber findige Experimentator:innen schaffen es vielleicht auch mit anderen, weniger alkoholhaltigen Flüssigkeiten. Natürlich kannst du auch verschiedene Obst- und Gemüsesorten durchprobieren oder dich an der DNA-Extraktion in Mundschleimhautzellen versuchen.

Zur Redakteursansicht