Chromatin. Wie Stress auf unsere Gene wirkt: Ritwick Sawarkar & Barbara Hummel

9. Dezember 2015

Die Forschung von Ritwick Sawarkar konzentriert sich auf die Untersuchung epigenetischer Regulatoren wie DNA- und Histonmethyltransferasen, die an zellulären Stressreaktionen beteiligt sind. Um sich an Umweltveränderungen anzupassen, haben Zellen ausgefeilte Mechanismen entwickelt, um die Vielzahl an auf sie einwirkenden Stressfaktoren zu erfassen und auch darauf zu reagieren. Die Unfähigkeit der Zellen eine auf spezifische Belastungen zugeschnittene Reaktion vorzunehmen, ist in vielen Fällen Ursache von ernsthaften Erkrankungen wie beispielsweise Neurodegeneration. In diese Vortrag erklären Ritwick Sawarkar und Barbara Hummel, wie Zellen bestimmte Stressumgebungen wahrnehmen und wie zelluläre Signalübertragung an die Verpackung der DNA, das Chromatin erfolgt, um stressspezifische Transkriptionsreaktionen zu verändern.

Erfahren Sie mehr über die Forschung von Ritwick Sawarkar im Jahrbuch der Max-Planck-Gesellschaft: Die Rolle der molekularen Chaperone bei der Transkription: Auswirkungen in der Biomedizin und Evolution

Dieser Vortrag gehört zu Reihe „Forschung höchstpersönlich“ am MPI-IE, bei der regelmäßig Wissenschaftler:innen des Instituts über ihre Forschungsthemen berichten.

Übersicht Filme

Weitere Filme
 
loading content
Zur Redakteursansicht